0
0
Merkliste
wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

Auszeichnungen

Auszeichnungen

Unsere Leuchten...

 
…wurden in den vergangenen Jahrzehnten vielfach national und international für gute Produktgestaltung ausgezeichnet. Häufig wird in Verbindung mit unserem Produkt und unserer Marke von einer unverwechselbaren Markenidentität gesprochen. Diese, so glauben wir, resultiert aus unserer Überzeugung, dass unsere Leuchten auf den Gebieten Lichttechnik, Verarbeitungs- und Gebrauchsqualität, Langlebigkeit und Ästhetik höchsten Ansprüchen gerecht werden müssen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass auf diesem Wege viele erfolgreiche Produkte entstanden sind, die sich zu Klassikern ihrer Zeit und zu Vorbildern für die gesamte Leuchtenbranche entwickelt haben. Zahlreiche Auszeichnungen würdigten unsere Arbeit und begleiteten unsere Firmengeschichte.


 

  • 1952 · Foire Internationale de Luxembourg »Medaille d‘Or«
     

    Auf der ersten Auslandsmesse, die BEGA beschickte, wurden alle wichtigen Produkte gezeigt. Sie fanden große Aufmerksamkeit. BEGA Leuchten erhielten eine Goldmedaille, die höchste Auszeichnung für die Leistungen der noch jungen Firma.

  • 1968 · Industrial Design USA
     

    Eine Ausstellung des US-Außenministeriums über besondere Design-Leistungen, die in Moskau, Leningrad, Kiew und Wien gezeigt wurde. Sie zeigte auch die BEGA Leuchte 9669, obwohl es sich um einen deutschen Entwurf handelte, die aber in San Francisco in Lizenz hergestellt war.

  • 1968 · Scandinavia Lighting Fair Göteborg

    Die Scandinavian Lighting Fair veranstaltete mit dem » Lichtgarten 68 « eine Ideen-Ausstellung, in der sechs BEGA Gartenleuchten gezeigt wurden. Diese Ausstellung wurde von der schwedischen Leuchtenindustrie durchgeführt. Es war interessant zu sehen, wie BEGA aus skandinavischer Sicht beurteilt wird und wie unser Bemühen um gute Produktform Würdigung auf dieser bedeutenden skandinavischen Messe fand.

  • 1968 · Jahreswettbewerb »Grafik-Design Deutschland«
     

    3. Jahreswettbewerb » Grafik-Design Deutschland «
    Bund Deutscher Grafik-Designer.
    Auszeichnung für den BEGA-Hauptkatalog 1968 / 69

  • 1975 · Baumustermesse Paris 1975
     

    » Prix du Jury des Décideurs « BATIMAT Baumustermesse Paris, Goldmedaille.
    Eine Auszeichnung für Industrieprodukte, in denen eine besondere technische und gestalterische Leistung verwirklicht ist. BEGA wurde auf dieser internationalen Messe für die Leuchte 9025 mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Sie war damit die am höchsten ausgezeichnete Leuchte dieser Messe. Bewertungskriterien waren: Leistung, Funktion, Konstruktion und formaler Gehalt.

  • 1983 · Corporate Design - Industrie Forum Design Hannover
     

    Zur Hannover Messe 1983 wurde eine besondere Auszeichnung neu geschaffen: Der Preis » Corporate Design « aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Sonderschau über gutes Industriedesign.
    Von einer internationalen Jury wurden unter den 8000 Ausstellern der Messe Firmen unterschiedlicher Branchen ausgewählt, die besonderes Gewicht auf formale Qualität legen. Im Produkt, in der Präsentation und der Werbung.

  • 1989 · Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen

    Erstmalig wurde 1989 ein Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen für hervorragende Leistungen im Design-Management verliehen, der nur an ein Unternehmen vergeben wird. In der Begründung zur Verleihung dieses Preises heißt es:
    » Mit dieser Auszeichnung wird die Gesamtleistung des Unternehmens bei der Konzeption, Planung und Verwirklichung von Design in allen relevanten Bereichen gewürdigt. Eine solche auf lange Sicht herausragende und erfolgreiche Designleistung setzt ein qualifiziertes Management voraus. Es umfasst alle Bereiche der Firma. Die klare und über Jahrzehnte durchgehaltene Konzentration auf Leuchten für den Außenbereich und die Ausrichtung aller Arbeit auf ein gutes Design sind der Hauptgrund für das profilierte Image des Unternehmens, seine sichere Marktposition und seinen nachhaltigen Erfolg. «

  • 1992 · Designpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
     

    Am 5. Dezember 1991 wurde zum dritten Mal der Designpreis des Landes Nordrhein-Westfalen vergeben. Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Ratssaal Essen nahm Wirtschaftsminister Günter Einert die Preisverleihung vor. Ausgezeichnet wurden auch in diesem Jahr wieder Industrieprodukte, deren überragendes und beispielhaftes Design der industriellen Entwicklung neue Impulse verleiht. Mit diesem Wettbewerb soll die Bedeutung des Designs als Faktor einer hohen Produktqualität hervorgehoben werden. Wie schon in den Jahren zuvor, wurde wieder eine BEGA Leuchte ausgezeichnet. Die Wahl der Jury fiel auf die Mastaufsatzleuchte 8081.

    Wirtschaftsminister Günter Einert überreicht im Rahmen einer Feier den Staatspreis 1991 an Heinrich Gantenbrink. Im Bild auch Anette Jäger, Oberbürgermeisterin der Stadt Essen und Dr. Peter Zec, Geschäftsführer des Design Zentrums Essen.

  • 1994 · Deutscher Bundespreis für Produktdesign
     

    Am 27. August wurde im Rahmen der Frankfurter Herbstmesse der Bundespreis Produktdesign von Bundesminister Dr. Günter Rexrodt an BEGA verliehen. Heiner Gantenbrink nahm die Auszeichnung entgegen. Es ist der offizielle Designpreis und damit die höchste Design-Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. Ausgezeichnet werden außergewöhnlich gut gestaltete Serienerzeugnisse. Von den Wirtschaftsministern und Senatoren der Bundesländer wurden im Jahr 1994 ingesamt 84 Produkte zur Auszeichnung vorgeschlagen. Prämiert wurden sechs Produkte mit hervorragendem Produktdesign. BEGA erhielt diese Auszeichnung für eine neue Produktfamilie Mastaufsatzleuchten.

  • 1995 · Goldmedaille für Anzeigenmotive, Bundesarchitektenkammer Berlin
     

    Der Wettbewerb für mehr Anzeigenqualität ist eine Aktion der Deutschen Architektenkammer und des Deutschen Architektenblattes. Das internationale Preisgericht unter dem Vorsitz von Prof. Max Bächer, Darmstadt, hat von 270 eingesandten Anzeigenmotiven vier mit Medaillen und sieben mit Anerkennung ausgezeichnet. Diese erstmals in Deutschland im Bereich des Planens und Bauens gestartete Initiative will die dort tätigen Produzenten, Medienexperten und Agenturen anregen, durch eine bessere Qualität ihrer Werbung die Zielgruppen aufgeschlossener für die Produkte zu machen. Bei der Preisverleihung am 29. September 1995 im Deutschen Architekturzentrum in Berlin wurde BEGA vom Präsidenten der Bundesarchitektenkammer, Prof. Roland Ostertag, als höchste Auszeichnung die Medaille in Gold überreicht.

  • 1996 - 2010

    1996 · » Design-Innovation « Design Zentrum NRW
    1997 · » Design-Innovation « Design Zentrum NRW
    1997 · iF product design award: Best of Category
    1997 · iF product design award: Top Ten
    1999 · Designpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 1999 »Deutscher Preis für Kommunikationsdesign«
    1999 · Design Zentrum NRW
    2000 · » DESIGN PLUS « light + building
    2002 · » DESIGN PLUS « light + building
    2004 · iF product design award: Silver Award
    2007 · iF product design award: Gold Award
    2008 · iF product design award: Gold Award
    2009 · iF product design award: Gold Award (2-mal)
    2010 · iF product design award: Gold Award

 

Heute nehmen wir an keinem Wettbewerb mehr teil – warum?
Jahrzehntelang haben wir begeistert an vielen Designwettbewerben teilgenommen. Wir sind sicher, den Weg zu gut gestalteten Industrieprodukten ein gutes Stück begleitet zu haben. Auszeichnung haben wir immer als Ehrung empfunden und tun dies auch heute noch. Wettbewerbe die als Ehrenpreise ausgeschrieben sind und die, die Vorbildlichkeit eines Produktes fachkundig bewerten, werden nach wie vor unsere Aufmerksamkeit erlangen. Unser Eindruck, dass aktuelle Wettbewerbe vieles von dieser Qualität eingebüßt und an Beliebigkeit gewonnen haben, hat uns veranlasst, vorerst an diesen nicht mehr teilzunehmen.

 

BEGA Library

In unserer App BEGA Library stehen digitale Publikationen in fünf Sprachen zur Verfügung – erfahren Sie mehr über unsere Produkte und über beeindruckende Referenzen, schauen Sie unsere hochauflösenden Videos.
Weitere Informationen

BEGA AR

BEGA AR bietet Ihnen die Möglichkeit, unsere Leuchten im privaten Umfeld zu betrachten. Sie können virtuell bis zu fünf unterschiedliche Leuchten gleichzeitig frei im oder am Haus und im Garten platzieren, um sie aus allen Blickwinkeln zu betrachten, das Licht ein- und auszuschalten sowie Fotos von der Szenerie zu erstellen.
Weitere Informationen