0
0
Merkliste
wurde zur Projektliste hinzugefügt.
×

BEGA AR

BEGA AR

Die Augmented-Reality-App von BEGA

BEGA AR bietet Ihnen die Möglichkeit, unsere Leuchten im privaten Umfeld zu betrachten. Sie können virtuell bis zu fünf unterschiedliche Leuchten gleichzeitig frei im oder am Haus und im Garten platzieren, um sie aus allen Blickwinkeln zu betrachten, das Licht ein- und auszuschalten sowie Fotos von der Szenerie zu erstellen. Zu jedem Produkt finden Sie weiterführende Informationen im Internet.

BEGA AR benötigt einmalig einen Internetzugang, um Inhalte herunterzuladen. Anschließend ist auch ein Offline-Einsatz möglich.

iTunes™ App Store



 
 

Funktionen

BEGA AR visualisiert Leuchten und Licht

Virtuell bis zu fünf Leuchten platzieren

Darstellung der Beleuchtungsstärke

Umfangreiche Produktauswahl – jederzeit offline verfügbar

 
 

Anleitung

 
 

AR Marker

 
 

FAQ

  • Gibt es BEGA AR auch für Android?

    Derzeit gibt es BEGA AR nur für iOS.

  • Auf welchen Geräten läuft BEGA AR?

    BEGA AR wurde erfolgreich auf iPads ab der 2. Generation getestet. Für ein besseres Anwendererlebnis empfehlen wir ein iPad Air 2 oder neuer. Mindestvoraussetzung für die Smartphone-Version sind ein iPhone 4S oder ein iPod Touch der aktuellen Generation. Sollte BEGA AR auf Ihrem Gerät nicht flüssig laufen, setzen Sie die Qualitätseinstellungen über das Menü herab.

  • Ich habe versehentlich das Tutorial übersprungen. Wie kann ich es erneut starten?

    Das Einstellungs-Menü (Zahnrad-Icon oben links) enthält den Punkt „Anleitung zurücksetzen“ (iPad) bzw. „Tutorial“ (iPhone/iPod Touch), über den Sie das Tutorial erneut starten können. In der iPad-Version erhalten Sie in allen Bildschirmen beim ersten Aufruf entsprechende Hilfestellungen. Das Tutorial auf iPhone/iPodTouch ist als Slideshow ausgelegt, die durch die wichtigsten Funktionen führt.

  • Kann ich BEGA AR auch ohne ausgedruckte Marker verwenden?

    Nein, BEGA AR benötigt die Marker, um eine Perspektivdarstellung der Leuchte zu errechnen.

  • Muss ich alle Marker ausdrucken?

    Nein, die Anzahl der ausgedruckten Marker bestimmt lediglich, wie viele Leuchten gleichzeitig betrachtet werden können. Jeder Marker kann für jede beliebige Leuchte in der App verwendet werden. Für eine Szenerie, die nur durch mehrere separate Perspektiven erfasst werden kann (z.B. Wandleuchte vor dem Haus und Wegeleuchte im Garten) empfiehlt es sich jedoch, verschiedene Marker zu verwenden, um die Bestückung eines Markers nicht verändern zu müssen.

  • Warum gibt es Marker in verschiedenen Formaten?

    Die Größe der Marker bestimmt die maximale Distanz zwischen Tablet und Marker. Mit zunehmender Distanz wird es für die App schwierig, den Marker korrekt zu erkennen. Sollen Leuchten aus großer Entfernung betrachtet werden, empfiehlt sich die Verwendung von A3-Markern. Bei geringen Entfernungen sind A4-Marker ausreichend.

  • Kann ich einen A3-Marker skaliert auf DIN A4-Papier ausdrucken?

    Die Marker müssen immer ohne Skalierung ausgedruckt werden, um die Leuchtengröße detailgetreu abzubilden. Drucken Sie also A4-Marker nur auf DIN A4-Papier und A3-Marker nur auf DIN A3-Papier.

  • Warum kann ich nicht einen Marker mehrmals nebeneinander verwenden?

    Der Marker dient als Referenzpunkt für die Darstellung des Leuchtenmodells. Befindet sich ein Marker mehrfach im Kamerabild, kann dieser Referenzpunkt nicht erfasst werden. Um eine Leuchte in einer Reihenanordnung zu augmentieren, müssen verschiedene Marker (z.B. A, B und C) verwendet werden. Diese können sich zeitgleich im Kamerabild befinden.

  • Ich habe ein Foto von einer Szenerie. Kann ich über BEGA AR eine Leuchte in dieses Foto montieren?

    Nein, das ist nicht möglich. Auch nicht, wenn das Foto einen Marker enthält. Die Erkennung funktioniert nur im Live-Kamerabild der BEGA AR App. Das Kamerabild kann aber über das Schloss-Icon eingefroren werden.

  • Kann ich ein Foto der Szenerie per E-Mail verschicken?

    Ja. Der Freeze-Modus, der über das Schloss-Icon unten links erreicht werden kann, enthält eine Foto-Funktion. Diese speichert einen Screenshot der auf dem Bildschirm angezeigten Szenerie in die iOS-App „Fotos“. Aus dieser App heraus können die Bilder an andere Anwendungen übergeben werden, wie z.B. Mail- oder Social Media-Apps.

  • Warum kann ich kein Foto auf meinem Gerät speichern?

    Um ein Foto aus der App auf dem Gerät speichern zu können, muss BEGA AR die entsprechende Berechtigung erteilt werden. Eine entsprechende Abfrage erscheint beim erstmaligen Verwenden der Funktion, aber nicht erneut. Um die Berechtigung nachträglich zu erteilen, wechseln Sie in die Geräteeinstellungen (App-Symbol „Einstellungen“ auf dem Homescreen), wählen dort den Punkt „Datenschutz“ und aktivieren die Berechtigung für BEGA AR, indem Sie den Regler auf „grün“ stellen.

  • Wie funktioniert die Darstellung von Pendelleuchten?

    Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Pendelleuchte zu augmentieren. Der AR-Marker kann einerseits auf dem Tisch liegen (Modus „liegend“) oder aufgestellt werden (Modus „stehend“). Die Modi können über das zugehörige Icon im AR-Panel umgeschaltet werden. Der Vorteil bei einem stehenden Marker ist, dass über den vertikalen Slider auf der rechten Seite das AR-Panels die Pendelleuchte auf eine realistische Höhe gebracht werden kann, ohne den Marker aus dem Kamera-Blickfeld zu verlieren. Um den Marker aufzustellen, empfiehlt es sich, z. B. ein dickes Buch dahinter zu stellen oder den Marker auf ein Objekt auf dem Tisch zu kleben. So können auch mehrere Pendelleuchten nebeneinander dargestellt werden. Eine Befestigung des Markers an der Decke ist nicht vorgesehen, da die augmentierte Pendelleuchte so nicht frontal betrachtet werden könnte.

  • Warum erscheint keine Leuchte, obwohl sich der Marker im Kamerabild befindet?

    Bitte überprüfen Sie, ob dem Marker im Katalog eine Leuchte zugewiesen ist und in den Einstellungen die zum Marker passende Markergröße (A4/A3) gewählt wurde.

  • Warum kann ich keine Leuchte einschalten, sondern nur die Umfeldhelligkeit beeinflussen?

    Die Umfeldhelligkeit kann global in der App beeinflusst werden. Eine visualisierte Leuchte kann nur beeinflusst werden, wenn der entsprechende Marker per Touch angewählt wurde. Die Auswahl eines Markers wird durch kurze Einblendung eines weißen Rahmens und „Aufblitzen“ der Leuchte bestätigt. Im Anschluss lässt sich das BEGA AR Panel verwenden.

    Funktioniert das Panel nicht, obwohl die Bestätigung der Auswahl (weißer Rahmen) erschienen ist, solltedie App zunächst neu gestartet oder sogar neu installiert werden. Einen Neustart erreichen Sie durch Doppeltipp auf den Homebutton und "Wegwischen" der BEGA AR App nach oben.

  • Ich bekomme das BEGA AR Panel angezeigt, die Leuchte verändert sich aber nicht!

    Das BEGA AR Panel zeigt im Informationsbereich, für welchen Marker gerade Einstellungen vorgenommenwerden können. Es ist möglicherweise noch ein anderer Marker ausgewählt. Wählen Sie durch Touch im Videobild den Marker aus, auf dem die gewünschte Leuchte platziert ist. Die Auswahl eines Markers wird durch kurze Einblendung eines weißen Rahmens und „Aufblitzen“ der Leuchte bestätigt.

    Funktioniert das Panel nicht, obwohl die Bestätigung der Auswahl (weißer Rahmen) erschienen ist, solltedie App zunächst neu gestartet oder sogar neu installiert werden. Einen Neustart erreichen Sie durch Doppeltipp auf den Homebutton und "Wegwischen" der BEGA AR App nach oben.

  • Ich kann im Katalog keinen Marker bestücken!

    Wählen Sie die gewünschte Leuchten durch einen längeren Fingertipp auf die Produktabbildung (> 1 Sekunde) und ziehen Sie die Leuchte auf den gewünschten Marker.

  • Wo befindet sich der Freeze-Modus in der iPhone/iPod Touch-Version?

    Die Funktionen, die in der Tablet-Version am unteren Bildschirmrand zu finden sind, sind in der Smartphone-Version auf eine andere Weise zu erreichen: Durch einen längeren Fingertipp (> 3 Sekunden) an eine beliebige Stelle im Kamerabild wird der Bildschirminhalt eingefroren. Im Freeze-Modus erscheint am unteren Bildschirmrand das Screenshot-Icon. Dieses Vorgehen wird im Tutorial erklärt.